Villa Teresa Kontaktinformationen

Aktuelle Veranstaltungen



19.07.2020 ~ Sonntag15:00 - 16:00 Uhr

Peter Rösel spielt Beethoven

Programm:
Ludwig van Beethoven:
Sonate Nr. 10 G-Dur op. 14,2
Sonate Nr. 8 c-Moll "Pathetique" op. 13
Sonate Nr. 31 As-Dur op. 110weiterlesen
Peter Rösel, in Dresden als Sohn eines Dirigenten und einer Sängerin geboren, erhielt mit sechs Jahren seinen ersten Klavierunterricht. Am Moskauer Tschaikowski-Konservatorium absolvierte er ein fünfjähriges Studium bei Dmitri Baschkirow und Lew Oborin. In dieser Zeit wurde er nicht nur erster Deutscher Preisträger des Tschaikowski-Wettbewerbes Moskau und des Klavierwettbewerbes Montreal, sondern begann auch eine internationale Karriere, die ihn bis heute in die Musikzentren aller Kontinente führt.
Seine Auftritte bei internationalen Festivals (u. a. Salzburg, Edinburgh, London Proms, Perth, Hollywood Bowl, Hongkong) wurden von Publikum und Presse begeistert aufgenommen. Seit Jahren ist er gern gesehener Gast bei vielen bedeutenden Orchestern, wie Los Angeles und Royal Philharmonic, Montreal, Toronto und Detroit Symphony, Berliner Philharmoniker, Staatskapelle Dresden. Er musizierte mit namhaften Dirigenten, wie Blomstedt, Boreyko, Dutoit, Fedossejew, Haenchen, Harding, Haitink, Herbig, Janowski, Kempe, Kitajenko, Kondraschin, Masur, Sanderling, Stein, Temirkanov und Tennstedt.
Allein mit Kurt Masur und dem Gewandhausorchester Leipzig konzertierte er auf internationalen Podien über zweihundertmal. Kurt Masur war es auch, der ihn mit dem 3. Klavierkonzert von Rachmaninow in der Jubiläumssaison zum 150jährigen Bestehen der New Yorker Philharmoniker einlud.
Zahlreiche Einspielungen zeugen vom weitgezogenen künstlerischen Spektrum des Pianisten, der zu den renommiertesten Vertretern seiner Generation zählt. Er ist Professor an der Dresdner Musikhochschule und Ordentliches Mitglied der Sächsischen Akademie der Künste. Für sein langjähriges und herausragendes Schaffen als Pianist wurde Peter Rösel im März 2009 mit dem Kunstpreis der Landeshauptstadt Dresden ausgezeichnet.

Das Konzert umfasst etwa 60 Minuten und wird ohne Pause gespielt.
Von 14 bis 18 Uhr ist unser "Parkcafé" an diesem Tag geöffnet.schliessen

Villa TeresaKammerkonzert

19.07.2020 ~ Sonntag17:30 - 18:30 Uhr

Peter Rösel spielt Beethoven

Programm:
Ludwig van Beethoven:
Sonate Nr. 10 G-Dur op. 14,2
Sonate Nr. 8 c-Moll "Pathetique" op. 13
Sonate Nr. 31 As-Dur op. 110weiterlesen
Peter Rösel, in Dresden als Sohn eines Dirigenten und einer Sängerin geboren, erhielt mit sechs Jahren seinen ersten Klavierunterricht. Am Moskauer Tschaikowski-Konservatorium absolvierte er ein fünfjähriges Studium bei Dmitri Baschkirow und Lew Oborin. In dieser Zeit wurde er nicht nur erster Deutscher Preisträger des Tschaikowski-Wettbewerbes Moskau und des Klavierwettbewerbes Montreal, sondern begann auch eine internationale Karriere, die ihn bis heute in die Musikzentren aller Kontinente führt.
Seine Auftritte bei internationalen Festivals (u. a. Salzburg, Edinburgh, London Proms, Perth, Hollywood Bowl, Hongkong) wurden von Publikum und Presse begeistert aufgenommen. Seit Jahren ist er gern gesehener Gast bei vielen bedeutenden Orchestern, wie Los Angeles und Royal Philharmonic, Montreal, Toronto und Detroit Symphony, Berliner Philharmoniker, Staatskapelle Dresden. Er musizierte mit namhaften Dirigenten, wie Blomstedt, Boreyko, Dutoit, Fedossejew, Haenchen, Harding, Haitink, Herbig, Janowski, Kempe, Kitajenko, Kondraschin, Masur, Sanderling, Stein, Temirkanov und Tennstedt.
Allein mit Kurt Masur und dem Gewandhausorchester Leipzig konzertierte er auf internationalen Podien über zweihundertmal. Kurt Masur war es auch, der ihn mit dem 3. Klavierkonzert von Rachmaninow in der Jubiläumssaison zum 150jährigen Bestehen der New Yorker Philharmoniker einlud.
Zahlreiche Einspielungen zeugen vom weitgezogenen künstlerischen Spektrum des Pianisten, der zu den renommiertesten Vertretern seiner Generation zählt. Er ist Professor an der Dresdner Musikhochschule und Ordentliches Mitglied der Sächsischen Akademie der Künste. Für sein langjähriges und herausragendes Schaffen als Pianist wurde Peter Rösel im März 2009 mit dem Kunstpreis der Landeshauptstadt Dresden ausgezeichnet.

Das Konzert umfasst etwa 60 Minuten und wird ohne Pause gespielt.
Von 14 bis 18 Uhr ist unser "Parkcafé" an diesem Tag geöffnet.schliessen

Villa TeresaKammerkonzert

02.08.2020 ~ Sonntag15:00 - 16:00 Uhr

Ragna Schirmer spielt die Goldberg-Variationen

Programm:
Johann Sebastian Bach: Goldberg-Variationen BWV 988weiterlesen
Mit ihren unverwechselbaren Interpretationen genießt die Pianistin Ragna Schirmer höchste Anerkennung über die deutschen Grenzen hinaus. Den hochangebundenen Leipziger Bachwettbewerb gewann sie – einzigartig in dessen Geschichte – gleich zweimal. Zahlreiche weitere Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben, begeisterte Rezensionen sowie zwei ECHO Klassik sind Zeugnis einer außergewöhnlichen Karriere. Ragna Schirmer konzertiert in den wichtigsten Sälen in Europa, China und Neuseeland sowie bei renommierten Festivals wie dem Heidelberger Frühling (artist in residence 2010), Beethovenfest Bonn, MDR-Musiksommer, den Haydn-Festspielen Eisenstadt und den Salzburger Festspielen. Sie musizierte u.a. mit Zubin Mehta, Sir Roger Norrington, Kurt Masur, Sir Neville Marriner, Herbert Blomstedt und trat mit Klangkörpern wie den Münchner Philharmonikern, dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin, Orchestre National de France, Gewandhausorchester Leipzig und der Academy of St. Martin in the Fields auf.

Das Konzert umfasst etwa 60 Minuten und wird ohne Pause gespielt.
Von 14 bis 18 Uhr ist unser "Parkcafé" an diesem Tag geöffnet.schliessen

Villa TeresaKammerkonzert

30,00 EURTickets jetzt kaufen
02.08.2020 ~ Sonntag17:30 - 18:30 Uhr

Ragna Schirmer spielt die Goldberg-Variationen

Programm:
Johann Sebastian Bach: Goldberg-Variationen BWV 988weiterlesen
Mit ihren unverwechselbaren Interpretationen genießt die Pianistin Ragna Schirmer höchste Anerkennung über die deutschen Grenzen hinaus. Den hochangebundenen Leipziger Bachwettbewerb gewann sie – einzigartig in dessen Geschichte – gleich zweimal. Zahlreiche weitere Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben, begeisterte Rezensionen sowie zwei ECHO Klassik sind Zeugnis einer außergewöhnlichen Karriere. Ragna Schirmer konzertiert in den wichtigsten Sälen in Europa, China und Neuseeland sowie bei renommierten Festivals wie dem Heidelberger Frühling (artist in residence 2010), Beethovenfest Bonn, MDR-Musiksommer, den Haydn-Festspielen Eisenstadt und den Salzburger Festspielen. Sie musizierte u.a. mit Zubin Mehta, Sir Roger Norrington, Kurt Masur, Sir Neville Marriner, Herbert Blomstedt und trat mit Klangkörpern wie den Münchner Philharmonikern, dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin, Orchestre National de France, Gewandhausorchester Leipzig und der Academy of St. Martin in the Fields auf.

Das Konzert umfasst etwa 60 Minuten und wird ohne Pause gespielt.
Von 14 bis 18 Uhr ist unser "Parkcafé" an diesem Tag geöffnet.schliessen

Villa TeresaKammerkonzert

30,00 EURTickets jetzt kaufen
16.08.2020 ~ Sonntag15:00 - 16:00 Uhr

Klavierrezital Alexander Koryakin

1. Preis Int. Premio Jaén Spanien 2019
Konzert im Rahmen des Pianoforte Festes Meißenweiterlesen
Programm:
Frédéric Chopin: Fantasie-Impromptu op. 66; Impromptus opp. 29, 36, 51
Robert Schumann: Faschingsschwank aus Wien
Franz Liszt: Ungarische Rhapsodie Nr.12

Der als "wahrer Meister des Flügels" (klassik.com) bezeichnete Pianist Alexander Koryakin überzeugt das Publikum sowohl durch sein "besonders einfühlsames" und "differenziertes Spiel", gepaart mit "technischer Brillanz" (alles Frankfurter Neue Presse), als auch durch sein breites Repertoire, das sich vom Frühbarock bis hin zur Musik der Moderne erstreckt.
Alexander Koryakins Konzerttätigkeit brachte ihn vom Großen Saal des Moskauer Konservatoriums zur Alten Oper sowie dem Grand Théâtre de Provence, dem Auditorium Manuel de Falla in Granada und dem Teatro municipal Baltasar Dias in Funchal.
Im März 2019 wurde seine erste CD (ARS-Produktion) mit Werken von M. Mussorgsky, C. Debussy und R. Schumann herausgegeben.
Nach dem Gewinn des 1. Preises beim 61. Internationalen Klavierwettbewerb "Premio Jaén" im Mai 2019 erfolgte eine weitere CD-Einspielung (Naxos) mit Solostücken von F. Liszt, C. Debussy und dem Klavierquintett von C. Franck zusammen mit dem Madrider Streichquartett Bretón.
Geboren im Jahr 1988, erhielt Alexander Koryakin den ersten Klavierunterricht im Alter von neun Jahren und gab bereits im zweiten Unterrichtsjahr einen Klavierabend. Er studierte an der Hochschule für Musik Jakutsk und setzte seine musikalische Ausbildung in Moskau bei Prof. Vera Nossina und später in Frankfurt bei Prof. Lev Natochenny fort. Weitere künstlerische Impulse erhielt er durch András Schiff, Sontraud Speidel und Ferenc Rados.

Die Konzerte umfassen jeweils etwa 60 Minuten und werden ohne Pause gespielt.
Von 14 bis 18 Uhr ist unser "Parkcafé" an diesem Tag geöffnet.schliessen

Villa TeresaKlavierabend

25,00 EURTickets jetzt kaufen
16.08.2020 ~ Sonntag17:30 - 18:30 Uhr

Klavierrezital Alexander Koryakin

1. Preis Int. Premio Jaén Spanien 2019
Konzert im Rahmen des Pianoforte Festes Meißenweiterlesen
Programm:
Frédéric Chopin: Fantasie-Impromptu op. 66; Impromptus opp. 29, 36, 51
Robert Schumann: Faschingsschwank aus Wien
Franz Liszt: Ungarische Rhapsodie Nr.12

Der als "wahrer Meister des Flügels" (klassik.com) bezeichnete Pianist Alexander Koryakin überzeugt das Publikum sowohl durch sein "besonders einfühlsames" und "differenziertes Spiel", gepaart mit "technischer Brillanz" (alles Frankfurter Neue Presse), als auch durch sein breites Repertoire, das sich vom Frühbarock bis hin zur Musik der Moderne erstreckt.
Alexander Koryakins Konzerttätigkeit brachte ihn vom Großen Saal des Moskauer Konservatoriums zur Alten Oper sowie dem Grand Théâtre de Provence, dem Auditorium Manuel de Falla in Granada und dem Teatro municipal Baltasar Dias in Funchal.
Im März 2019 wurde seine erste CD (ARS-Produktion) mit Werken von M. Mussorgsky, C. Debussy und R. Schumann herausgegeben.
Nach dem Gewinn des 1. Preises beim 61. Internationalen Klavierwettbewerb "Premio Jaén" im Mai 2019 erfolgte eine weitere CD-Einspielung (Naxos) mit Solostücken von F. Liszt, C. Debussy und dem Klavierquintett von C. Franck zusammen mit dem Madrider Streichquartett Bretón.
Geboren im Jahr 1988, erhielt Alexander Koryakin den ersten Klavierunterricht im Alter von neun Jahren und gab bereits im zweiten Unterrichtsjahr einen Klavierabend. Er studierte an der Hochschule für Musik Jakutsk und setzte seine musikalische Ausbildung in Moskau bei Prof. Vera Nossina und später in Frankfurt bei Prof. Lev Natochenny fort. Weitere künstlerische Impulse erhielt er durch András Schiff, Sontraud Speidel und Ferenc Rados.

Die Konzerte umfassen jeweils etwa 60 Minuten und werden ohne Pause gespielt.
Von 14 bis 18 Uhr ist unser "Parkcafé" an diesem Tag geöffnet.schliessen

Villa TeresaKlavierabend

25,00 EURTickets jetzt kaufen
30.08.2020 ~ Sonntag15:00 - 16:00 Uhr

Richard Wagner: Eine Pilgerfahrt zu Beethoven

Rezitation: Steffi Böttger
Musik: Konstanze Hollitzer und Christian Hornef, Klavier zu vier Händenweiterlesen
"Ich glaube an Gott, Mozart und Beethoven"

1840, 27jährig, landet Richard Wagner, von seinen Gläubigern verfolgt und ohne nennenswerte Erfolge als Komponist, mit seiner Frau Minna in Paris. Auch hier bleibt ihm das Pech treu, kein Musikverleger oder Musiktheater interessiert sich für ihn und die Partitur des "Rienzi". Er weiß nicht, wie er die Miete für die jämmerliche Wohnung bezahlen und die Medikamente für seine kranke Frau beschaffen soll. Letzenendes wandert sogar Minnas Schmuck ins Pfandhaus. Seinem hellen Zorn über den bourgeoisen französischen Musikbetrieb verschafft er Luft mit kleinen literarischen Arbeiten. Ein prominenter Platz wird dabei der Novelle "Eine Pilgerfahrt zu Beethoven" zuteil. In ihr wird Wagners lebenslanges Bekenntnis zum Komponisten des "Fidelio" zu einem hinreißend tragikomischen Phantasiestück stilisiert.

Die Schauspielerin und Publizistin Steffi Böttger liest aus der umwerfend komischen Erzählung. Dazu erklingen Kompositionen Wagners und Beethovens, bearbeitet für Klavier zu 4 Händen, von Konstanze Hollitzer und Christian Hornef dargeboten.

Die Veranstaltung umfasst etwa 60 Minuten und wird ohne Pause gespielt.
Von 14 bis 18 Uhr ist unser "Parkcafé" an diesem Tag geöffnet.schliessen

Villa TeresaMusik & Literatur

20,00 EURTickets jetzt kaufen

Information

Kulturbetriebsgesellschaft
Meißner Land mbH
Hauptstraße 29, 01640 Coswig

(0 35 23) 70 01 86 (Ticketservice)
(0 35 23) 53 61 07 (Villa Teresa)
(0 35 23) 7 43 31

kontakt@villa-teresa.de
Villa Teresa bei Facebook

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten Vorverkaufsbüro
Montag und Freitag: 10 – 16 Uhr
Dienstag und Donnerstag: 10 – 18 Uhr
Mittwoch: geschlossen

Öffnungszeiten Park Villa Teresa
von April – September:
jeden Sonntag von 13 – 18 Uhr
Besichtigung und Führungen des Hauses
auf Anfrage

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zusätzliche Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.