Villa Teresa Kontaktinformationen

Aktuelle Veranstaltungen



18.08.2019 ~ Sonntag16:00 Uhr

Barockensemble der Elbland Philharmonie Sachsen

Antonio Vivaldi: Konzert für Oboe, Streicher und Cembalo C-Dur; Aus den Pariser Konzerten Nr. 2 e-Moll
Thomas Albinoni: Konzert op. 9
Georg Philipp Telemann: Burlesque de Quixotte
Georg Matthias Monn: Konzert für Violoncello g-Mollweiterlesen
Heidrun Pollini Violine | Gert Blechschmidt, Violine | Christiane Hoppe, Viola | Katalina Órban, Violoncello | Michael Hofmann, Kontrabass| Ulrich May, Oboe | Heiko Schmiedel, Laute

Das Barock-Ensemble der Elbland Philharmonie Sachsen trat erstmals 2015 in Erscheinung im Rahmen eines Konzertes auf der Elisabeth-Insel des Schlossparks in Zabeltitz. Die Musiker aus den Reihen des Orchesters widmen sich mit Begeisterung musikalischen Raritätes des Barocks. Dabei steht die Authentizität des Klangeindrucks hervogerufen durch eine historische Aufführungspraxis im Mittelpunkt. Ergänzt wird das Ensemble von Heiko Schmiedel an der Laute. Inzwischen gastiert das Barock-Ensemble der Elbland Philharmonie Sachsen in der gesamten Region.schliessen

Schloss SeifersdorfMusik an den Höfen

25.08.2019 ~ Sonntag16:00 Uhr

Philharmonisches Kammerorchester Dresden

Peter Tschaikowski: Streicherserenade C-Dur op. 48
Edvard Grieg: Aus Holbergs Zeit op. 40
Johann Sebastian Bach: 3. Brandenburgisches Konzert
Tzvi Avni: Summerstringsweiterlesen
Leitung: Wolfgang Hentrich

Das Philharmonische Kammerorchester Dresden gehört zu den traditionsreichsten Kammerensembles Dresdens. Gegründet im Jahr 1969, wird es seit 2002 durch Konzertmeister Wolfgang Hentrich geleitet. Erfolgreiche Konzerte gab es außerdem u.a. mit den Bach-Chören London und Bern, mit Marek Janowski, Rudolf Buchbinder, Ludwig Güttler, Hakan Hardenberger, Andreas Scholl, Peter Bruns, Vadim Gluzman, Ivan Ženatý und Kolja Lessing. Zahlreiche Auftritte im In-und Ausland sowie Einladungen zu Festivals zeugen vom hervorragenden Renommee des Klangkörpers.schliessen

Rittergut LimbachMusik an den Höfen

ab 30 EURTickets jetzt kaufen
31.08.2019 ~ Sonnabend16:00 Uhr

Konzert für Violine und Orgel

Christian Funke, Violine
Stefan Altner, Orgelweiterlesen
Georg Friedrich Händel: Sonate D-dUr HWV 371
Johann Sebastian Bach: Sonate E-Moll BWV 1023, Sonate G-Dur BWV 1021
Jan P. Sweelinck: Fantasia cromatica
Johann Kuhnau: Biblische Sonate Nr. 4
Fritz Kreisler: Fünf Bearbeitungen und Stilkopien
Jean-Francois Dandrieu: Magnificat

Christian Funke wurde in Dresden geboren, studierte in Dresden und in Moskau. Mehrfach war er Preisträger nationaler und int. Wettbewerbe. Nach dem Examen 1972 wurde er als 1. Konzertmeister an die Staatskapelle Dresden engagiert. Von 1979 bis 2014 war er 1. Konzertmeister des Gewandhausorchesters. Besonders zu erwähnen sind seine Konzerte mit Igor Oistrach. Er ist Professor an den Musikhochschulen in Weimar und Leipzig.
Stefan Altner wurde in Leipzig geboren, wo er 1966-1975 Mitglied des Thomanerchores war. Von 1984 bis 1993 war er Herausgeber von Generalbassliteratur und Publikationen über den Thomanerchor. Er war ständiger Cembalist der Barocksolisten der Münchner Philharmoniker. Von 1993 bis 2019 war er Geschäftsführer des Thomanerchores Leipzig.schliessen

Schlosskirche TiefenauMusik an den Höfen

ab 30,00 EURTickets jetzt kaufen
01.09.2019 ~ Sonntag16:00 Uhr

Aperto Piano Quartett

Franz Schubert: Adagio e Rondo D487
Johannes Brahms: Klavierquartett op. 60 c-Moll
Robert Schumann: Klavierquartett op. 47 Es-Durweiterlesen
Frank Reinecke, Violine | Stefan Fehlandt, Viola | Johnathan Weigle , Violoncello | Frank-Immo Zichner, Klavier

Das Aperto Piano Quartett wurde im Jahr 2000 vom Frank-Immo Zichner gegründet. Seine Leidenschaft für die Kammermusik hat ihn neben seiner solistischen Karriere immer wieder mit bedeutenden Kammermusikern zusammengeführt. In den Jahren seines Bestehens ist das Aperto Piano Quartett zu einem Ensemble gereift, das sich durch „kultivierte Klanglichkeit und sensibles Zusammenspiel“ (Joachim Wormsbächer, FAZ) auszeichnet.
Zahlreiche CDs dokumentieren das musikalische Schaffen des Ensembles. Einige von ihnen wurden für den Preis der Deutschen Schallplattenkritik nominiert.
Das Aperto Piano Quartett spielte in verschiedenen europäischen Ländern und bei internationalen Festivals, wie dem Schleswig-Holstein Musik Festival.schliessen

Jagdschloss GraupaMusik an den Höfen

ab 30,00 EURTickets jetzt kaufen
06.09.2019 ~ Freitag20:00 Uhr

Vienna Clarinet Connection: Café Europa 2.0

Percy Aldrige Grainger: Molly On The Shore
Alexander Kukelka: Czernowitzer Skizzen
Felix Mendelssohn Bartholdy: Scherzo aus "Sommernachtstraum"
Helmut Höldl: Quartett Nr. 1, A Tribute To Itchy Fingers
Franz Schubert: Impromptu Nr. 2 Es-Durweiterlesen
Helmut Hödl, Klarinette | Rupert Fankhauser, Klarinette | Hubert Salmhofer, Bassetthorn | Wolfgang Kornberger, Bassklarinette

Das Kaffeehaus – ein Ort an dem sich Menschen verschiedener Herkunft treffen, einander zuhören, immer wieder neue Geschichten erzählen. Es herrscht ein Kommen und Gehen und der genaue Beobachter kann anhand der sich verändernden Gästeschar die ethno-kulturelle Vielfalt erkennen, die diesen Platz zu einem multikulturellen Schmelztiegel machen.
Genauso verhält es sich mit Café Europa. Ursprünglich eine Gegenüberstellung der Musik des Ostens und Westens fließen heute immer mehr auch syrische und arabische Klänge ein. In der Auswahl der Stücke trägt die Vienna Clarinet Connection den kulturellen Entwicklungen und den daraus entstehenden vielfältigen musikalischen Variationen Rechnung, obgleich Europa mit seinen stilistischen Elementen immer den roten Faden bildet.
Das Quartett gibt mit diesem Programm ein immer zeitgemäßes, musikalisches Statement ab – was die Zukunft bringt, wird instrumental in diesem Programm dokumentiert.

Die Vienna Clarinet Connection vereint eine einzigartige Besetzung, in Anlehnung an ein Streichquartett, ermöglicht eine farbenreiche Klangpalette sowie eine spannungsvolle Balance zwischen solistischer Individualität und kammermusikalischem Zusammenspiel. Dabei erzeugen die Musiker eine inspirierende Symbiose aus komponierter und improvisierter Musik mit Elementen aus Klassik, Jazz, Pop und zeitgenössischer Musik. Dem Konzept der fließenden Übergänge zwischen den Stilen ist das 1995 gegründete Ensemble bis heute treu geblieben. Durch eigene Kompositionen und Arrangements, die den Hauptteil des Repertoires ausmachen, fand die Vienna Clarinet Connection zu einer unverwechselbaren Ton- und Musiziersprache. Damit setzen die vier Musiker neue Maßstäbe im internationalen Konzertbetrieb.schliessen

Schloss LauterbachMusik an den Höfen

ab 30,00 EURTickets jetzt kaufen
07.09.2019 ~ Sonnabend16:00 Uhr

Vojin Kocic

Johann Sebastian Bach: Ciaccona BWV 1004
Fernando Sor: Variationen über ein Thema von Mozart
Antonio Jose: Pavana Triste, Finale
Isaac Albeniz: Suite Espagnol
Agustín Barrios: Choro de Saudade
Giulio Regondi: Introduction et caprice op. 23weiterlesen
Vojin Kocić gehört wegen seiner Musikalität und des expressiven Spiels, seiner virtuosen Interpretation des Repertoires für Gitarre von der Renaissance bis ins 21. Jh. zur Spitze der internationalen Gitarrenszene. Die Kritik nennt ihn den “Meister der sanften Töne” (SRF). Geboren 1990 in Smederevo (Serbien) hatte Vojin Kocić mit 8 Jahren seinen ersten Gitarernunterricht. Er erhielt Stipendien, um sein Studium in Deutschland, Österreich, Italien, Griechenland und in der Schweiz fortzusetzen. In Zürich erwarb er mit Spitzenergebnissen drei musikalische Abschlüsse. An der „Accademia Chighiana“ in Siena (Italien) erhielt er als erster Gitarrist überhaupt das „Diploma d’Onore“. Seither hat er über 50 nationale und int. Anerkennungen und Preise errungen. Zahlreiche Rundfunkeinspielungen und CDs dokumentieren sein Schaffen.schliessen

Schloss HeynitzMusik an den Höfen

ab 30,00 EURTickets jetzt kaufen
08.09.2019 ~ Sonntag17:00 Uhr

Wolkenflug und Nebelflor

Musiker der Dresdner Philharmonie und der Kurt-Masur-Akademie Dresden

Albert Roussel: Trio op. 40 für Flöte, Viola und Violoncello
Wolfgang Amadeus Mozart: Flötenquartett D-Dur KV 285
Felix Mendelssohn Bartholdy: Oktett fpr Streicher op. 20 Es-Durweiterlesen
Die Kurt-Masur-Akademie wurde 2017 gegründet. Ihrem Namensgeber Kurt Masur, einem der prägendsten Chefdirigenten der Dresdner Philharmonie, war die Förderung des musikalischen Spitzennachwuchses ein besonderes Anliegen. Unterstützt vom gleichnamigen Förderverein, bietet die Akademie jungen, besonders begabten Profi-Musikerinnen und –Musikern aus dem In- und Ausland die Möglichkeit, sich innerhalb eines traditionsreichen Spitzenorchesters auf ihren späteren Beruf vorzubereiten und die besondere Spielkultur und das Klangideal der Dresdner Philharmonie kennenzulernen. Gleichzeitig studieren sie im viersemestrigen weiterbildenden „Masterstudiengang Musik mit Schwerpunkt Orchesterpraxis“ an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden.schliessen

Schloss SiebeneichenMusik an den Höfen

ab 30,00 EURTickets jetzt kaufen

Information

Kulturbetriebsgesellschaft
Meißner Land mbH
Hauptstraße 29, 01640 Coswig

(0 35 23) 70 01 86 (Ticketservice)
(0 35 23) 53 61 07 (Villa Teresa)
(0 35 23) 7 43 31

kontakt@villa-teresa.de
Villa Teresa bei Facebook

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten Vorverkaufsbüro
Montag und Freitag: 10 – 16 Uhr
Dienstag und Donnerstag: 10 – 18 Uhr
Mittwoch: geschlossen

Öffnungszeiten Park Villa Teresa
von April – September:
jeden Sonntag von 13 – 18 Uhr
Besichtigung und Führungen des Hauses
auf Anfrage

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zusätzliche Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.