Villa Teresa Kontaktinformationen

Aktuelle Veranstaltungen



02.10.2020 ~ Freitag20:00 Uhr

Klavierrezital: Andrei Gologan

Benefizkonzert zum 156. Geburtstag Eugen d'Alberts

Eugen d'Albert: Albumblatt
Leoš Janáček: Im Nebel
Johann Sebastian Bach: Französische Suite G-Dur
Franz Schubert: Sonate A-Dur D959weiterlesen
Der Pianist Andrei Gologan wurde von Sir András Schiff eingeladen im Rahmen der Konzertreihe „Building Bridges – András Schiff präsentiert junge Pianisten” aufzutreten. Zu den wichtigsten Auftritten der letzten Jahre zählen Konzerte in Sälen wie Herkulessaal – München, Stiftung Mozarteum – Salzburg, Stift Ossiach, St. Martin in the Fields – London, mit Orchestern wie der Camerata Salzburg oder der Philharmonie Kiew.
Andrei Gologan wurde 1992 in Rumänien geboren. Im Alter von fünf Jahren erhielt er seinen ersten Klavierunterricht. In den kommenden Jahren setzte er seine musikalische Ausbildung bei dem Pianisten und Komponisten Iulian Arcadi Trofin fort. Darüber hinaus ist er Preisträger mehrerer internationaler Klavierwettbewerbe, wie z.B. dem “International Competition for Young Pianists in Memory of Vladimir Horowitz” in Kiew oder dem “Lions European Music Competition” in Istanbul.
2009 wurde er mit nur 16 Jahren in die Konzertfachklasse von Prof. Pavel Gililov an die Universität Mozarteum Salzburg aufgenommen. Im darauffolgenden Jahr spielte er gemeinsam mit dem Sándor Végh Kammerorchester und dem Trompeter der Wiener Philharmoniker, Prof. Hans Gansch, das Konzert für Klavier, Trompete und Streichorchester von Dmitri Schostakowitsch.
Gemeinsam mit seiner Partnerin Roxana Circiu, die ebenfalls Pianistin ist, verantwortet Andrei Gologan seit 2017 die Leitung des in der Erzabtei St. Peter abgehaltenen Klassikfestivals “Salzburger Mozart Matineen”.

Der Konzertflügel Eugen d’Alberts aus dem Hause Steinway & Sons Nr. 92001 stammt aus dem Jahr 1898. D‘Albert verewigte sich auf dem Instrument mit seinem Autograph. Im Jahr 2020 soll das Instrument für ca. 40.000 Euro umfassend restauriert werden und wieder als Konzertinstrument erklingen. Die Einnahmen dieses Konzertes kommen in voller Höhe diesem Unterfangen zugute.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Ersatztermin für die am 10.04.2020 geplante Veranstaltung. Bereits dafür erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit.schliessen

Villa TeresaBenefizkonzert

25,00 EURTickets jetzt kaufen
03.10.2020 ~ Sonnabend16:00 Uhr

Gunter Schoß liest Joseph von Eichendorff

Musik: Julia Becker, Harfeweiterlesen
1964 feierte Gunter Schoß seinen ersten großen Filmerfolg mit »Egon und das achte Weltwunder«. Er spielte in mehr als 150 Filmen über 50 Haupt- und Titelrollen und ist nicht zuletzt als Moderator der mdr-Dokumentarreihe »Geschichte Mitteldeutschlands« und des Geschichtsmagazins »Barbarossa« bekannt und beliebt und wurde bereits mit dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet.

Julia Becker, 1989 geboren absolviert zunächst ein Lehramtsstudium für Musik und Französisch und studiert anschließend Harfe in Oslo und Frankreich. Sie spielte bereits in jungen Jahren in zahlreichen bedeutenden Jugendorchestern. Seit 2016 ist Julia Stipendiatin des Vereins Yehudi Menuhin Live Music Now Berlin e.V. Sie arbeitete mehrere Jahre als Harfenlehrerin am Arndt-Gymnasium Dahlem und an der Ecole de Musique de Berlin.
Seit Oktober 2016 arbeitet sie nicht nur als Künstlerin, sondern auch im Managementbe-reich als Geschäftsführerin von „Camac Harfen Deutschland“ in Berlin-Charlottenburg.

Ersatztermin für die am 29.03.2020 geplante Veranstaltung. Bereits dafür erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit.schliessen

Villa TeresaLiteratur & Musik

17.10.2020 ~ Sonnabend16:00 Uhr

Das Loch in der Brücke

Groteske Kurzgeschichten von Slawomir Mrozek
Gelesen von Friedrich Wilhelm Junge
Mit Musik von Ive Kanew, Saxofon und Michael Fuchs, Pianoweiterlesen
F. W. Junge macht uns mit den satirischen Erzählungen des polnischen Schriftstellers und Dramatiker bekannt. Mit seiner pointierten Sprechkultur lässt er uns an vielen komischen Situationen teilhaben und wir lernen aberwitzige Gestalten des täglichen Lebens kennen und lieben.
Von A wie Anarchie bis Z wie Zeitvertreib, alle lebenswichtige Themen werden abgehandelt. Mit Witz und geschliffenen Formulierungen rückt Mrozek der Absurdität unseres Daseins zu Leibe. Er ist ein Mann des Absurden, also zeigt er das Widersinnige, um die Vernunft zu provozieren.

Musikalisch wird das Programm mit jazzig, bluesigen Leckerbissen ergänzt. Die beiden virtuosen Musikanten greifen die literarischen Bilder emotional auf und geben dem Abend auch mit eigenen Kompositionen gewürzt, einen besonderen Rahmen.

Ersatztermin für die am 05.04.2020 geplante Veranstaltung. Bereits dafür erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit.schliessen

Villa TeresaLiteratur & Musik

25,00 EURTickets jetzt kaufen
25.10.2020 ~ Sonntag16:00 Uhr

Ein Abend über Erich Kästner

„Es war von jeher mein Bestreben, seelisch verwendbare Strophen zu schreiben.“

Worte: Lars Jung
Musik: Cornelia Schumann, Viola | Thomas Mahn, Tastenweiterlesen
Erich Kästner wollte, dass man ihn als Dreißigjährigen kennt, mit 35 wollte er anerkannt sein und mit 40 ein bisschen berühmt.
Das Vorhaben des jungen Leipziger Journalisten ging auf , denn er wurde schon sehr bald mit seinen Gedichtbänden, Kinderbüchern, Romanen, Rezensionen und Filmdrehbüchern berühmt. Und dass Erich Kästner viel mehr war als nur der Autor bekannter und spannender Kinderbücher, davon kann man sich an diesem Abend mit dem Schauspieler Lars Jung und den Musikern Cornelia Schumann (Bratsche) und Thomas Mahn (Tasten) überzeugen. Musik erklingt u.a. von Rudolf Mauersberger, Richard Strauss, Paul Lincke und Richard Wagner.

Ersatztermin für die am 15.03.2020 geplante Veranstaltung. Bereits dafür erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit.schliessen

Villa TeresaLiteratur & Musik

30.10.2020 ~ Freitag19:00 - 22:00 Uhr

Komm, süßer Tod - Herbststurm

Ein Abend zwischen Zeit und Ewigkeitweiterlesen
Ist der Tod ein Schlüssel zum Leben, oder der Schlag der alles fällt? Ist er grausam oder sanft, zerstörerisch oder erlösend? Diese Fragen beschäftigen den Menschen seit er denken kann und waren immer auch verbunden mit der Frage nach dem Sinn unseres Daseins. Mensch und Tod ist das große allgegenwärtige Thema für Philosophen, Dichter, Maler und Komponisten. Schloss Scharfenberg, dieser Ort von selten zurückhaltender Schönheit, wird selbst Teil der Inszenierung werden und den Gedanken und Klängen Raum geben. Durch leuchtende Gärten, Salons und tiefe Gewölbe werden Schauspieler, Musiker und Zuschauer auf einer Gratwanderung zwischen Lebenslust und Todessehnsucht, Dichtung und Musik durch die Jahrhunderte folgen.

Da ein Teil des Abends im Freien stattfindet, empfehlen wir wetterfeste Kleidung.
Ab 17 Uhr sowie in der Pause und nach der Veranstaltung werden im Kaminzimmer vom hauseigenen Catering Speis und Trank serviert.

Es spielen und musizieren:
Anna Böhm | Cordula Hanns
Karolina Petrova | Thomas Förster
Tom Quaas | Bertram Quosdorf

Chor:
Beatrice Baumgärtel | Carry Bendin | Ann-Kristin Böhme
Ursula Karpf | Helga Läßig | Caren Pfeil
Bettina Seiler | Frank Frenzel | Hanno Günz
Reinhard Pontius | Thomas Kurth | Tobias Schumann

Musik: Paul Hoorn
Buch und Regie: Thomas Försterschliessen

Schloss ScharfenbergMusik & Literatur

29,00 EURTickets jetzt kaufen
31.10.2020 ~ Sonnabend19:00 - 22:00 Uhr

Komm, süßer Tod - Herbststurm

Ein Abend zwischen Zeit und Ewigkeitweiterlesen
Ist der Tod ein Schlüssel zum Leben, oder der Schlag der alles fällt? Ist er grausam oder sanft, zerstörerisch oder erlösend? Diese Fragen beschäftigen den Menschen seit er denken kann und waren immer auch verbunden mit der Frage nach dem Sinn unseres Daseins. Mensch und Tod ist das große allgegenwärtige Thema für Philosophen, Dichter, Maler und Komponisten. Schloss Scharfenberg, dieser Ort von selten zurückhaltender Schönheit, wird selbst Teil der Inszenierung werden und den Gedanken und Klängen Raum geben. Durch leuchtende Gärten, Salons und tiefe Gewölbe werden Schauspieler, Musiker und Zuschauer auf einer Gratwanderung zwischen Lebenslust und Todessehnsucht, Dichtung und Musik durch die Jahrhunderte folgen.

Da ein Teil des Abends im Freien stattfindet, empfehlen wir wetterfeste Kleidung.
Ab 17 Uhr sowie in der Pause und nach der Veranstaltung werden im Kaminzimmer vom hauseigenen Catering Speis und Trank serviert.

Es spielen und musizieren:
Anna Böhm | Cordula Hanns
Karolina Petrova | Thomas Förster
Tom Quaas | Bertram Quosdorf

Chor:
Beatrice Baumgärtel | Carry Bendin | Ann-Kristin Böhme
Ursula Karpf | Helga Läßig | Caren Pfeil
Bettina Seiler | Frank Frenzel | Hanno Günz
Reinhard Pontius | Thomas Kurth | Tobias Schumann

Musik: Paul Hoorn
Buch und Regie: Thomas Försterschliessen

Schloss ScharfenbergMusik & Literatur

29,00 EURTickets jetzt kaufen

Information

Kulturbetriebsgesellschaft
Meißner Land mbH
Hauptstraße 29, 01640 Coswig

(0 35 23) 70 01 86 (Ticketservice)
(0 35 23) 53 61 07 (Villa Teresa)
(0 35 23) 7 43 31

kontakt@villa-teresa.de
Villa Teresa bei Facebook

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten Vorverkaufsbüro
Montag und Freitag: 10 – 16 Uhr
Dienstag und Donnerstag: 10 – 18 Uhr
Mittwoch: geschlossen

Öffnungszeiten Park Villa Teresa
von April – September:
jeden Sonntag von 13 – 18 Uhr
Besichtigung und Führungen des Hauses
auf Anfrage

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zusätzliche Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.