Villa Teresa Kontaktinformationen

Aktuelle Veranstaltungen



03.11.2022 ~ Donnerstag09:00 Uhr

DoreMi-Konzert für Kinder

"Ein (Klari)nettes Konzert"weiterlesen
Justus Czarnikow, Klarinette
Ryoko Taguchi, Klavier

In einem kurzweiligen Programm präsentieren Justus Czarnikow und Ryoko Taguchi Werke von Teresa Carreño und anderen Komponisten. Dabei werden außerdem die Instrumente vorgestellt und was sie alles können. Justus Czarnikow kommt aus Freital in Sachsen. Seinen ersten Klarinettenunterricht erhielt er im Alter von 8 Jahren bei Rumi Sota-Klemm. Seit 2020 studiert er an der Musikhochschule Dresden. Wenn er nicht übt, ist er meistens in einer Sporthalle am Volleyball zu finden.
Ryoko Taguchi wurde 1976 in Japan geboren. Mehrfach ausgezeichnet konzertierte sie bereits weltweit. Heute lebt sie in Deutschland und hat die DoReMi-Konzerte mit ins Leben gerufen. Sie unterrichtet an der Hochschule für Musik "Carl Maria von Weber" Dresden.

Die Konzerte sollen Kinder im Vor- und Grundschulalter ansprechen.

Für Kinder ab 4 Jahre
Spieldauer ca. 30 Minuten
Einlass: 15 Min. vor Beginn

Die Veranstaltung findet im Kammermusiksaal der Villa Teresa statt.

Tickets erhältlich nur im Vorverkaufsbüro der Börse Coswig, Hauptstr. 29, 01640 Coswigschliessen

Villa TeresaKinder / Familie

+ Erwachsene 4,00 Euro
Kinder 2,00 Euro
Erzieher: kostenfrei +

4,00 EUR
03.11.2022 ~ Donnerstag10:15 Uhr

DoreMi-Konzert für Kinder

"Ein (Klari)nettes Konzert"weiterlesen
Justus Czarnikow, Klarinette
Ryoko Taguchi, Klavier

In einem kurzweiligen Programm präsentieren Justus Czarnikow und Ryoko Taguchi Werke von Teresa Carreño und anderen Komponisten. Dabei werden außerdem die Instrumente vorgestellt und was sie alles können. Justus Czarnikow kommt aus Freital in Sachsen. Seinen ersten Klarinettenunterricht erhielt er im Alter von 8 Jahren bei Rumi Sota-Klemm. Seit 2020 studiert er an der Musikhochschule Dresden. Wenn er nicht übt, ist er meistens in einer Sporthalle am Volleyball zu finden.
Ryoko Taguchi wurde 1976 in Japan geboren. Mehrfach ausgezeichnet konzertierte sie bereits weltweit. Heute lebt sie in Deutschland und hat die DoReMi-Konzerte mit ins Leben gerufen. Sie unterrichtet an der Hochschule für Musik "Carl Maria von Weber" Dresden.

Die Konzerte sollen Kinder im Vor- und Grundschulalter ansprechen.

Für Kinder ab 4 Jahre
Spieldauer ca. 30 Minuten
Einlass: 15 Min. vor Beginn

Die Veranstaltung findet im Kammermusiksaal der Villa Teresa statt.

Tickets erhältlich nur im Vorverkaufsbüro der Börse Coswig, Hauptstr. 29, 01640 Coswigschliessen

Villa TeresaKinder / Familie

+ Erwachsene 4,00 Euro
Kinder 2,00 Euro
Erzieher: kostenfrei +

4,00 EUR
04.11.2022 ~ Freitag19:00 Uhr

Komm, süßer Tod - Herbststurm

Ein Abend zwischen Zeit und Ewigkeitweiterlesen
Ist der Tod ein Schlüssel zum Leben, oder der Schlag der alles fällt? Ist er grausam oder sanft, zerstörerisch oder erlösend? Diese Fragen beschäftigen den Menschen seit er denken kann und waren immer auch verbunden mit der Frage nach dem Sinn unseres Daseins. Mensch und Tod ist das große allgegenwärtige Thema für Philosophen, Dichter, Maler und Komponisten. Schloss Scharfenberg, dieser Ort von selten zurückhaltender Schönheit, wird selbst Teil der Inszenierung werden und den Gedanken und Klängen Raum geben. Durch leuchtende Gärten, Salons und tiefe Gewölbe werden Schauspieler, Musiker und Zuschauer auf einer Gratwanderung zwischen Lebenslust und Todessehnsucht, Dichtung und Musik durch die Jahrhunderte folgen.

Da ein Teil des Abends im Freien stattfindet, empfehlen wir wetterfeste Kleidung.
Ab 17 Uhr sowie in der Pause und nach der Veranstaltung werden im Kaminzimmer vom hauseigenen Catering Speis und Trank serviert.

Es spielen und musizieren:
Anna Böhm | Cordula Hanns
Karolina Petrova | Thomas Förster
Tom Quaas | Bertram Quosdorf

Chor:
Beatrice Baumgärtel | Carry Bendin | Ann-Kristin Böhme
Ursula Karpf | Helga Läßig | Caren Pfeil
Bettina Seiler | Frank Frenzel | Hanno Günz
Reinhard Pontius | Thomas Kurth | Tobias Schumann

Musik: Paul Hoorn
Buch und Regie: Thomas Försterschliessen

Schloss ScharfenbergLiteratur & Musik

ab 29,00 EURTickets jetzt kaufen
05.11.2022 ~ Sonnabend19:00 Uhr

Komm, süßer Tod - Herbststurm

Ein Abend zwischen Zeit und Ewigkeitweiterlesen
Ist der Tod ein Schlüssel zum Leben, oder der Schlag der alles fällt? Ist er grausam oder sanft, zerstörerisch oder erlösend? Diese Fragen beschäftigen den Menschen seit er denken kann und waren immer auch verbunden mit der Frage nach dem Sinn unseres Daseins. Mensch und Tod ist das große allgegenwärtige Thema für Philosophen, Dichter, Maler und Komponisten. Schloss Scharfenberg, dieser Ort von selten zurückhaltender Schönheit, wird selbst Teil der Inszenierung werden und den Gedanken und Klängen Raum geben. Durch leuchtende Gärten, Salons und tiefe Gewölbe werden Schauspieler, Musiker und Zuschauer auf einer Gratwanderung zwischen Lebenslust und Todessehnsucht, Dichtung und Musik durch die Jahrhunderte folgen.

Da ein Teil des Abends im Freien stattfindet, empfehlen wir wetterfeste Kleidung.
Ab 17 Uhr sowie in der Pause und nach der Veranstaltung werden im Kaminzimmer vom hauseigenen Catering Speis und Trank serviert.

Es spielen und musizieren:
Anna Böhm | Cordula Hanns
Karolina Petrova | Thomas Förster
Tom Quaas | Bertram Quosdorf

Chor:
Beatrice Baumgärtel | Carry Bendin | Ann-Kristin Böhme
Ursula Karpf | Helga Läßig | Caren Pfeil
Bettina Seiler | Frank Frenzel | Hanno Günz
Reinhard Pontius | Thomas Kurth | Tobias Schumann

Musik: Paul Hoorn
Buch und Regie: Thomas Försterschliessen

Schloss ScharfenbergLiteratur & Musik

ab 29,00 EURTickets jetzt kaufen
06.11.2022 ~ Sonntag19:00 Uhr

Komm, süßer Tod - Herbststurm

Ein Abend zwischen Zeit und Ewigkeitweiterlesen
Ist der Tod ein Schlüssel zum Leben, oder der Schlag der alles fällt? Ist er grausam oder sanft, zerstörerisch oder erlösend? Diese Fragen beschäftigen den Menschen seit er denken kann und waren immer auch verbunden mit der Frage nach dem Sinn unseres Daseins. Mensch und Tod ist das große allgegenwärtige Thema für Philosophen, Dichter, Maler und Komponisten. Schloss Scharfenberg, dieser Ort von selten zurückhaltender Schönheit, wird selbst Teil der Inszenierung werden und den Gedanken und Klängen Raum geben. Durch leuchtende Gärten, Salons und tiefe Gewölbe werden Schauspieler, Musiker und Zuschauer auf einer Gratwanderung zwischen Lebenslust und Todessehnsucht, Dichtung und Musik durch die Jahrhunderte folgen.

Da ein Teil des Abends im Freien stattfindet, empfehlen wir wetterfeste Kleidung.
Ab 17 Uhr sowie in der Pause und nach der Veranstaltung werden im Kaminzimmer vom hauseigenen Catering Speis und Trank serviert.

Es spielen und musizieren:
Anna Böhm | Cordula Hanns
Karolina Petrova | Thomas Förster
Tom Quaas | Bertram Quosdorf

Chor:
Beatrice Baumgärtel | Carry Bendin | Ann-Kristin Böhme
Ursula Karpf | Helga Läßig | Caren Pfeil
Bettina Seiler | Frank Frenzel | Hanno Günz
Reinhard Pontius | Thomas Kurth | Tobias Schumann

Musik: Paul Hoorn
Buch und Regie: Thomas Försterschliessen

Schloss ScharfenbergLiteratur & Musik

ab 29,00 EURTickets jetzt kaufen
07.11.2022 ~ Montag09:00 Uhr

DoreMi-Konzert für Kinder

"Ein (Klari)nettes Konzert"weiterlesen
Justus Czarnikow, Klarinette
Ryoko Taguchi, Klavier

In einem kurzweiligen Programm präsentieren Justus Czarnikow und Ryoko Taguchi Werke von Teresa Carreño und anderen Komponisten. Dabei werden außerdem die Instrumente vorgestellt und was sie alles können. Justus Czarnikow kommt aus Freital in Sachsen. Seinen ersten Klarinettenunterricht erhielt er im Alter von 8 Jahren bei Rumi Sota-Klemm. Seit 2020 studiert er an der Musikhochschule Dresden. Wenn er nicht übt, ist er meistens in einer Sporthalle am Volleyball zu finden.
Ryoko Taguchi wurde 1976 in Japan geboren. Mehrfach ausgezeichnet konzertierte sie bereits weltweit. Heute lebt sie in Deutschland und hat die DoReMi-Konzerte mit ins Leben gerufen. Sie unterrichtet an der Hochschule für Musik "Carl Maria von Weber" Dresden.

Die Konzerte sollen Kinder im Vor- und Grundschulalter ansprechen.

Für Kinder ab 4 Jahre
Spieldauer ca. 30 Minuten
Einlass: 15 Min. vor Beginn

Die Veranstaltung findet im Kammermusiksaal der Villa Teresa statt.

Tickets erhältlich nur im Vorverkaufsbüro der Börse Coswig, Hauptstr. 29, 01640 Coswigschliessen

Villa TeresaKinder / Familie

+ Erwachsene 4,00 Euro
Kinder 2,00 Euro
Erzieher: kostenfrei +

4,00 EUR
07.11.2022 ~ Montag10:15 Uhr

DoreMi-Konzert für Kinder

"Ein (Klari)nettes Konzert"weiterlesen
Justus Czarnikow, Klarinette
Ryoko Taguchi, Klavier

In einem kurzweiligen Programm präsentieren Justus Czarnikow und Ryoko Taguchi Werke von Teresa Carreño und anderen Komponisten. Dabei werden außerdem die Instrumente vorgestellt und was sie alles können. Justus Czarnikow kommt aus Freital in Sachsen. Seinen ersten Klarinettenunterricht erhielt er im Alter von 8 Jahren bei Rumi Sota-Klemm. Seit 2020 studiert er an der Musikhochschule Dresden. Wenn er nicht übt, ist er meistens in einer Sporthalle am Volleyball zu finden.
Ryoko Taguchi wurde 1976 in Japan geboren. Mehrfach ausgezeichnet konzertierte sie bereits weltweit. Heute lebt sie in Deutschland und hat die DoReMi-Konzerte mit ins Leben gerufen. Sie unterrichtet an der Hochschule für Musik "Carl Maria von Weber" Dresden.

Die Konzerte sollen Kinder im Vor- und Grundschulalter ansprechen.

Für Kinder ab 4 Jahre
Spieldauer ca. 30 Minuten
Einlass: 15 Min. vor Beginn

Die Veranstaltung findet im Kammermusiksaal der Villa Teresa statt.

Tickets erhältlich nur im Vorverkaufsbüro der Börse Coswig, Hauptstr. 29, 01640 Coswigschliessen

Villa TeresaKinder / Familie

+ Erwachsene 4,00 Euro
Kinder 2,00 Euro
Erzieher: kostenfrei +

4,00 EUR
08.11.2022 ~ Dienstag09:00 Uhr

DoreMi-Konzert für Kinder

"Ein (Klari)nettes Konzert"weiterlesen
Justus Czarnikow, Klarinette
Ryoko Taguchi, Klavier

In einem kurzweiligen Programm präsentieren Justus Czarnikow und Ryoko Taguchi Werke von Teresa Carreño und anderen Komponisten. Dabei werden außerdem die Instrumente vorgestellt und was sie alles können. Justus Czarnikow kommt aus Freital in Sachsen. Seinen ersten Klarinettenunterricht erhielt er im Alter von 8 Jahren bei Rumi Sota-Klemm. Seit 2020 studiert er an der Musikhochschule Dresden. Wenn er nicht übt, ist er meistens in einer Sporthalle am Volleyball zu finden.
Ryoko Taguchi wurde 1976 in Japan geboren. Mehrfach ausgezeichnet konzertierte sie bereits weltweit. Heute lebt sie in Deutschland und hat die DoReMi-Konzerte mit ins Leben gerufen. Sie unterrichtet an der Hochschule für Musik "Carl Maria von Weber" Dresden.

Die Konzerte sollen Kinder im Vor- und Grundschulalter ansprechen.

Für Kinder ab 4 Jahre
Spieldauer ca. 30 Minuten
Einlass: 15 Min. vor Beginn

Die Veranstaltung findet im Kammermusiksaal der Villa Teresa statt.

Tickets erhältlich nur im Vorverkaufsbüro der Börse Coswig, Hauptstr. 29, 01640 Coswigschliessen

Villa TeresaKinder / Familie

+ Erwachsene 4,00 Euro
Kinder 2,00 Euro
Erzieher: kostenfrei +

4,00 EUR
08.11.2022 ~ Dienstag10:15 Uhr

DoreMi-Konzert für Kinder

"Ein (Klari)nettes Konzert"weiterlesen
Justus Czarnikow, Klarinette
Ryoko Taguchi, Klavier

In einem kurzweiligen Programm präsentieren Justus Czarnikow und Ryoko Taguchi Werke von Teresa Carreño und anderen Komponisten. Dabei werden außerdem die Instrumente vorgestellt und was sie alles können. Justus Czarnikow kommt aus Freital in Sachsen. Seinen ersten Klarinettenunterricht erhielt er im Alter von 8 Jahren bei Rumi Sota-Klemm. Seit 2020 studiert er an der Musikhochschule Dresden. Wenn er nicht übt, ist er meistens in einer Sporthalle am Volleyball zu finden.
Ryoko Taguchi wurde 1976 in Japan geboren. Mehrfach ausgezeichnet konzertierte sie bereits weltweit. Heute lebt sie in Deutschland und hat die DoReMi-Konzerte mit ins Leben gerufen. Sie unterrichtet an der Hochschule für Musik "Carl Maria von Weber" Dresden.

Die Konzerte sollen Kinder im Vor- und Grundschulalter ansprechen.

Für Kinder ab 4 Jahre
Spieldauer ca. 30 Minuten
Einlass: 15 Min. vor Beginn

Die Veranstaltung findet im Kammermusiksaal der Villa Teresa statt.

Tickets erhältlich nur im Vorverkaufsbüro der Börse Coswig, Hauptstr. 29, 01640 Coswigschliessen

Villa TeresaKinder / Familie

+ Erwachsene 4,00 Euro
Kinder 2,00 Euro
Erzieher: kostenfrei +

4,00 EUR
12.11.2022 ~ Sonnabend16:00 Uhr

Konzert für Violoncello und Klavier

Isang Ender, Violoncello
Boris Kusnezow, Klavierweiterlesen
Programm:
Ludwig van Beethoven: Sonate Nr. 5 D-Dur, op. 102/2
Franz Schubert: Arpeggione-Sonate a-Moll, D821
Paul Hindemith: Phantasiestück op. 8/2
Johannes Brahms: Sonate e-Moll, op. 38

Mit seiner frühen Veröffentlichung der Cellosuiten von J. S. Bach auf CD und Schallplatte wird in der FAZ sein „überwältigendes spieltechnisches Können und frühreife Auffas-sungsgabe“, welche zu einer „Interpretation, die sich mit den besten messen kann“ be-schrieben. Mittlerweile konzertiert Isang Enders um den ganzen Globus. 1988 in Frankfurt am Main geboren, studierte er bereits mit 12 Jahren bei Michael Sanderling. Starken Ein-fluss hatten Gustav Rivinius, Truls Mørk und im Besonderen die Mentorschaft des ameri-kanischen Cellisten Lynn Harrell. Mit 20 Jahren unterbrach er das Studium für das Enga-gement als „1. Konzertmeister der Violoncelli“ der Sächs. Staatskapelle Dresden, die über zehn Jahre unbesetzt blieb. Die darauffolgenden vier Jahre in Dresden waren ihm beson-dere Lehrjahre. Er gilt heute als einer der vielversprechendsten Cellisten seiner Generati-on und ist ein international gefragter Solist.
Boris Kusnezow zählt zu den gefragtesten Klavierpartnern seiner Generation. Er konzer-tiert mit herausragenden Instrumentalisten und Sängern weltweit. Zwölf CD-Einspielungen dokumentieren sein Schaffen. Er ist darüber hinaus als offizieller Klavierpartner für Streichinstrumente und Gesang zu Gast bei den wichtigsten internationalen Wettbewer-ben (ARD, Joseph Joachim, Königin Elisabeth. In Moskau geboren begann Boris Kusne-zow seine musikalische Ausbildung an der traditionsreichen Gnessin- Akademie. Er stu-dierte bei Prof. Bernd Goetzke in Hannover. Es folgten der Gewinn des Deutschen Mu-sikwettbewerbs, internationale Auszeichnungen wie das Fellowship des Borletti-Buitoni Trusts sowie Stipendien der Deutschen Stiftung Musikleben und der Studienstiftung des deutschen Volkes. 2020 wurde er zum Professor für Klavier-Kammermusik an die Hoch-schule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig berufen.schliessen

Villa TeresaKammerkonzert

25,00 EURTickets jetzt kaufen
13.11.2022 ~ Sonntag16:00 Uhr

Die ewige Misere der Gegenwart

E.T.A. Hoffmann in Dresden und Leipzig 1813

Sprecher: Steffi Böttger
Musik: Konstanze Hollitzer und Alvaro Campos Jareño, Klavier zu vier Händenweiterlesen
„Drei verhängnisvolle Monate“ verlebte E.T.A. Hoffmann, Kapellmeister bei der Theater-gruppe von Joseph Seconda, in Dresden.
Gerade an dem Tag, an dem Goethe die Stadt verließ, am 25. April 1813, trafen Hoff-mann und seine Frau Mischa aus Bamberg kommend ein und nahmen Quartier im Hotel „Zur Stadt Naumburg“ in der Wilsdruffer Gasse. Aber die eigene Kasse war erschöpft und der Theaterdirektor nicht auffindbar. Komponierend und schreibend, dirigierend und be-obachtend verbrachte Hoffmann den Sommer des Jahres abwechselnd in Leipzig und Dresden, wo er im August Napoleons letzten großen Sieg auf deutschem Boden, die Schlacht von Dresden hautnah miterleben sollte. Aber gerade in dieser Zeit vollendete Hoffmann seine Zauberoper „Undine“, die als erste romantische deutsche Oper überhaupt und als Vorläuferin von Carl Maria von Webers „Freischütz“ gilt.
E.T.A. Hoffmann, der als romantischer Realist den Mut aufgebracht hatte, sich im Schrei-ben den „unhellen und wenig anheimelnden Kräften“ des Alltags zu stellen, erlebte hier die Steigerung, das wahre Grauen des Krieges. Um der düsteren Wirklichkeit zu entkommen schrieb er nicht nur „Die Vision auf dem Schlachtfelde bei Dresden“ sondern auch das Märchen „Der goldene Topf“, in dem das reale Kriegsgeschehen übergeht ins Feenhafte, ins Geheimnisvolle und Wunderbare.
Die Schauspielerin und Publizistin Steffi Böttger erzählt von jenen „drei verhängnisvollen Monaten“ im Leben des großen Romantikers, der heute einem großen Publikum leider nur noch als „Gespenster-Hoffmann“ bekannt ist. Musikalisch wird sie begleitet von Konstanze Hollitzer und Alvaro Campos Jareño am Flügel.schliessen

Villa TeresaLiteratur & Musik

18,00 EURTickets jetzt kaufen
16.11.2022 ~ Mittwoch15:00 Uhr

DoreMi-Konzert für Kinder

"Ein (Klari)nettes Konzert"weiterlesen
Justus Czarnikow, Klarinette
Ryoko Taguchi, Klavier

In einem kurzweiligen Programm präsentieren Justus Czarnikow und Ryoko Taguchi Werke von Teresa Carreño und anderen Komponisten. Dabei werden außerdem die Instrumente vorgestellt und was sie alles können. Justus Czarnikow kommt aus Freital in Sachsen. Seinen ersten Klarinettenunterricht erhielt er im Alter von 8 Jahren bei Rumi Sota-Klemm. Seit 2020 studiert er an der Musikhochschule Dresden. Wenn er nicht übt, ist er meistens in einer Sporthalle am Volleyball zu finden.
Ryoko Taguchi wurde 1976 in Japan geboren. Mehrfach ausgezeichnet konzertierte sie bereits weltweit. Heute lebt sie in Deutschland und hat die DoReMi-Konzerte mit ins Leben gerufen. Sie unterrichtet an der Hochschule für Musik "Carl Maria von Weber" Dresden.

Die Konzerte sollen Kinder im Vor- und Grundschulalter ansprechen.

Für Kinder ab 4 Jahre
Spieldauer ca. 30 Minuten
Einlass: 15 Min. vor Beginn

Die Veranstaltung findet im Kammermusiksaal der Villa Teresa statt.

Tickets erhältlich nur im Vorverkaufsbüro der Börse Coswig, Hauptstr. 29, 01640 Coswigschliessen

Villa TeresaKinder / Familie

+ Erwachsene 4,00 Euro
Kinder 2,00 Euro
Erzieher: kostenfrei +

4,00 EUR
19.11.2022 ~ Sonnabend16:00 Uhr

Ich glaube – Ein Schukschin-Abend

Michael Kind, Stimme
Christian Steyer, Klavierweiterlesen
Der eine will endlich raus aus seiner Enge, der Andere hat ein Geschenk für seine Frau. Dem einen ist es peinlich, im Winter begraben zu werden, der Andere weiß nicht, warum ausgerechnet immer sonntags seine Seele wehtut, und ob er glauben soll und vor allem woran. Dazu einen Wodka – oder auch zwei. Denn Wodka ist die beste Medizin. Die Figu-ren von Schukschin sind auf der Suche – auf der Suche nach dem kleinen Glück. Daraus geworden sind kleine Erzählungen von großer Menschlichkeit. Pianist Steyer und Schau-spieler Kind erzählen diese Geschichten – gleichzeitig.
Michael Kind ist einem breiten Publikum durch seine Rollen als Oberkommissar Raabe im Polizeiruf 110 und ab 1997 durch seine Rolle in der ZDF-Fernsehserie Küstenwache be-kannt geworden. Er studierte an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Ber-lin. 1982 begann seine Theaterkarriere. Er spielte u.a. am Berliner Ensemble unter der Regie von Heiner Müller und am Deutschen Theater. Dem Kinopublikum ist er aus Filmen wie „Sushi in Suhl“, „Staub auf unseren Herzen“, oder „Die Unsichtbaren“ bekannt.
Musikalisch begleitet wird er bei seiner Lesung vom Schauspieler und Musiker Christian Steyer. Jener wurde ebenso wie Michael Kind durch verschiedenste Fernsehproduktionen bekannt. In mehr als 50 Film- und Fernsehrollen war er besetzt. Zudem arbeitet Steyer als Autor, Filmkomponist und Sprecher und ist dort u.a. als Stimmer von „Elefant, Tiger und Co“ bekannt.schliessen

Villa TeresaLiteratur & Musik

22,00 EURTickets jetzt kaufen
24.11.2022 ~ Donnerstag19:00 Uhr

Marco Tschirpke: Dichten, bis ich Dresche kriege.

Lapsuslieder & politische Lyrikweiterlesen
Politische Lyrik und auch noch heitere? Ist das nicht Kunst von gestern? Und fordert unse-re Weltlage nicht andere Mittel? – Das sind Fragen, die den Humoristen Marco Tschirpke nicht scheren. Ungerührt, doch nicht unbekümmert, fertigt er klar konturierte Schnapp-schüsse vom Zeitgeschehen in Deutschland. Doch seine Sicht der Dinge hat wenig ge-mein mit der Meinungstombola des gelernten Bundesbürgers. Er stellt infrage, was andere voraussetzen. Und spürt mit seinen Gedichten das Allgemeine im Besonderen auf. Histo-rische Personen und lebende Artgenossen kommen da ebenso vor wie Schiffsverkehr und Raumfahrt, Freund und Feind. Er spottet über grüne Minister und „Reichsbürger“, zeigt der kapitalistischen Kälte die kalte Schulter und erklärt der Kriegstreiberei den Krieg. Ein Lichtstrahl der Komik leuchtet jene Ecken des Daseins aus, denen die öffentliche Debatte keine Aufmerksamkeit widmet.
Marco Tschirpke wurde 1975 in Rathenow/Havel geboren und studierte an der Musik-hochschule in Essen. Der Schwerpunkt seiner Aktivitäten jenseits der Kabarettbühne liegt in der Vertonung der Gedichte von Peter Hacks und in der Nichtvertonung der Gedichte von Günter Grass. 2008 veröffentlichte er die dazugehörige CD "Der Himmel ist voll Dampf". Im Oktober 2015 erschien die Ullstein-Taschenbuch-Ausgabe seiner Gedichte, verkaufte sich innerhalb von 3 Monaten 10.000 Mal und wurde zum Spiegel-Bestseller. Im Februar 2018 erhielt Marco Tschirpke den Deutschen Kleinkunstpreis. Im November die-ses Jahres erscheint sein neustes Buch: „Dichten, bis ich Dresche kriege.“

In Kooperation mit der Stadtbibliothek Coswig.schliessen

Villa TeresaLesung

16,00 EURTickets jetzt kaufen
26.11.2022 ~ Sonnabend16:00 Uhr

Klavierrezital Ragna Schirmer

Pour le Piano
Ein Streifzug durch die Welt der Klaviermusik
mit Werken von Händel, Mozart, Liszt und Debussyweiterlesen
Die Pianistin Ragna Schirmer erfreut sich seit Jahren höchster Anerkennung bei Konzert-publikum und Fachkritik. Ihre Interpretationen zeichnen sich durch die Kunst der Nuance sowie die Liebe zum Detail auf der Suche nach verborgenen historischen und zeitgenössi-schen Bezügen aus.
In ungewöhnlichen Projekten lässt sich das dramaturgische und programmatische Ge-schick der Künstlerin erkennen.

Ragna Schirmer wird auf dem 2020 restaurierten Konzertflügel Eugen d’Alberts aus dem Jahr 1898 spielen.schliessen

Villa TeresaKlavierabend

35,00 EURTickets jetzt kaufen

Information

Kulturbetriebsgesellschaft
Meißner Land mbH
Hauptstraße 29, 01640 Coswig

(0 35 23) 70 01 86 (Ticketservice)
(0 35 23) 53 61 07 (Villa Teresa)
(0 35 23) 74 33 1

kontakt@villa-teresa.de
Villa Teresa bei Facebook

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten Vorverkaufsbüro
Montag und Freitag: 10 – 16 Uhr
Dienstag und Donnerstag: 10 – 18 Uhr
Mittwoch: geschlossen

Öffnungszeiten Park Villa Teresa
von April – September:
jeden Sonntag von 13 – 18 Uhr
Besichtigung und Führungen des Hauses
auf Anfrage

Diese Webseite verwendet ausschließlich essenzielle Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zusätzliche Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.